Allgemeine Sonderschule

Höllriglstraße 17
3350 Haag
07434/ 44349
Direktion: 07434/44349-13
Büro: 07434/ 44349-14
Bürozeiten:
Mo 07:00 - 15:00
Di 07:00 - 14:00
Mi, Do 07:00 - 13:00
Fr 07:00 - 10:00

aso.haag@noeschule.at

Nachmittagsbetreuung

 

  • Im Schuljahr 2017/18 besuchen rund 60 Schüler/innen die Nachmittagsbetreuung in der ASO Haag.
  • Auch Schüler/innen aus der angrenzenden MusikMittelSchule besuchen die NABE in der ASO Haag.
  • In der Lernzeit machen die Schüler/innen die Hausaufgaben. Weiters wird für Wiederholungen und Schularbeiten gemeinsam geübt. Dabei werden die Schüler/innen von Pädagoginnen und Pädagogen unterstützt.
  • In der Freizeit haben die Schüler/innen die Möglichkeit zu spielen, zu basteln, Freundschaften zu knüpfen usw. In dieser Zeit werden die Schüler/innen von unseren Freizeitpädagogen/innen und Schulbegleiter/innen betreut.
  • Im Schuljahr 2014/15 wurden erstmals wöchentliche Nachmittagsprojekte für unsere Schüler/innen angeboten, zum Beispiel Motopädagogik, Werkstatt „Bewegung und Sport“ und Kunstwerkstatt.
  • Betreuungszeiten: Montag bis Donnerstag bis 17:00, Freitag bis 16:00
  • Das Mittagessen wird in der Elisabethstube (Seniorenzentrum Haag) und auch teilweise bei uns im Haus eingenommen.
  • Leiterinnen der Nachmittagsbetreuung: Dipl.-Päd. Susanne Mairhofer, Marlene Schadauer BEd.
  • Im Sommer 2013 wurden an unserer Schule Umbauarbeiten durchgeführt, um für die Nachmittagsbetreuung optimal gerüstet zu sein.
  • Im Juni 2015 wurde für unsere Nachmittagsbetreuungsschüler/innen erstmals ein Nachmittagsbetreuungsfest organisiert, welches nun jährlich stattfindet. 

 

Nachmittagsbetreuung der Schüler/innen mit erhöhtem Förderbedarf

Im Schuljahr 2017/18 werden insgesamt 15 Schüler/innen nachmittags betreut (die Anzahl variiert tageweise).

Beim Mittagessen unterstützen immer mindestens eine Lehrperson und ein/e Betreuer/in die Schüler/innen.

Die Lernzeit erfolgt anschließend mit Schwerpunkt auf den Förderbedarf der Schüler/innen.

In der Freizeit wird auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler/innen eingegangen und gerne im Wasserbett entspannt oder im Toberaum und am Spielplatz getollt oder in neu umgebauten Klassenräumen gespielt und gebastelt.

Am Nachmittag gibt es für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf die Möglichkeit an musikalischer Früherziehung teilzunehmen.

 

Fotos